Nachhaltigkeit im Unternehmen Partyservice Gabriel – Das nicht erst seit heute!

Als ein produzierendes und verarbeitendes Unternehmen stehen wir in der Pflicht, bei der Herstellung den Faktor Nachhaltigkeit zu beachten.

In den letzten Jahren ist dieses Thema immer stärker in unseren und in den Fokus unserer Kunden gerückt. Im Verlauf der Jahre wurden unsere Prozesse angepasst und/oder optimiert.

Um den Energieverbrauch zu reduzieren, wurde im Jahr 2014 der gesamte Betrieb auf LED-Leuchtmittel umgestellt, der Energiebedarf für Licht konnte damit um 70% reduziert werden. Maschinen mit hohem Energieverbrauch wurden durch effizientere Technik ersetzt. Unsere Kühlhäuser wurden auf ein anderes Kühlmittel umgestellt. Der gesamte Prozess der Spültechnik wurde 2018 vollständig erneuert, das Ziel war es, den Wasser-, Gas- und Stromverbrauch um 40% zu reduzieren. Im gleichen Schritt wurden unsere Reinigungsmittel auf umweltfreundlichere Alternativen umgestellt. Für 2019 stehen weitere Investitionen im fünfstelligen Bereich für effizientere Küchengeräte auf dem Plan, mit dem Ziel auch hier den Energieverbrauch deutlich zu reduzieren.

Im Zuge der Reduzierung von Verpackungsmüll, haben wir bereits 2014 unser gesamtes „Verbrauchsgeschirr“ auf Bio-Einweg-Geschirr umgestellt. Teller und Schalen bestehen aus Zuckerrohr oder mit Wasserdampf gepressten Palmenblättern. Unser Einwegbesteck besteht aus CPLA, bei dieser Art Kunststoff wird an Stelle von Erdöl, Milchsäure für die Produktion genutzt. Unsere Brötchenhälften werden ebenfalls auf gepressten Palmenblattplatten ausgeliefert, welche innerhalb kürzester Zeit verrotten, da Sie zu 100% kompostierbar sind und über den Biomüll entsorgt werden.

Seit 2014 begleiten wir die Veranstaltung „mobile Schule“ als Caterer. Dank enger Zusammenarbeit mit dem Veranstalter, Andreas Hofmann, konnten wir auch hier das „Müllaufkommen“ deutlich reduzieren. Seit 2018 nutzen wir das Konzept der Recup Becher. Einen Bericht dazu finden Sie unter folgendem Link: https://mobile.schule/mobile-schule-goes-recup/. Das Verbrauchsmaterial wie Zucker, Milch, Tee und Bio-Einweg-Geschirr steht den Teilnehmern grundsätzlich lose zur Verfügung um weiteren Verpackungsmüll zu vermeiden.

Unser Fingerfoodgeschirr ist grundsätzlich Mehrweggeschirr aus Glas, Porzellan oder Kunststoff. Momentan befinden wir uns im Prozess, auch das Fingerfoodbesteck auf 100% Mehrweg Besteck und/oder biologisch abbaubar umzustellen. Auch die Fingerfoodspieße werden zukünftig zu 100% kompostierbar sein.

Warme Speisen verlassen unser Haus standardmäßig in Mehrwegbehältern. Den Verbrauch von Alufolie konnten wir seit 2017 mit dem Einsatz neuartiger Thermodeckel um 95% reduzieren.

Die Transportverpackung unserer Zulieferer konnten wir seit 2013 auf 80% Mehrwegverpackung umstellen. Die Anlieferung von Obst, Gemüse, Backwaren und Frischware erfolgt in stabilen Mehrwegtransportbehältern.

Der Rechnungsversand erfolgt seit 2017 elektronisch. Hiermit erfolgt eine effizientere und ressourcenschonendere Zustellung

Durch Spenden für örtliche Vereine, unterstützen wir unteranderem das Projekt „Wiederansiedlung der Meerforelle“ in der Hunte und den Bächen finanziell und aktiv. Wir freuen uns einen Beitrag leisten zu können, um uns und unseren Mitarbeitern einen grüneren Weg in die Zukunft ebenen zu können.

 

Haben Sie Ideen, Fragen oder Anregungen? Sprechen Sie uns gerne an!

Ihr Team vom Partyservice Gabriel